Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit der WELT HD.

Version 3.0 der WELT HD im Test., WELT HD

14.11.11 - 11:15 Uhr

von: Grischa_WELT-HD

Unser Ansprechpartner im WELT HD Redaktions-Team: Grischa Rodust.

Zeitung vs. iPad

Hallo liebe Projektteilnehmer,

Informationen werden im Internet häufig schneller verbreitet, sodass viele Themen längst bekannt sind, bevor sie überhaupt in der Zeitung zu lesen sind. Zudem werden in der Welt HD App die Inhalte kompakt und handlich dargestellt, ohne auf den Eindruck des Zeitungslesens verzichten zu müssen.

In diesem Zusammenhang kam eine spannende Frage vermehrt in Gesprächsberichten und eMails auf: Zeitung oder iPad?!

trnd-Partner Electrofairy hat sich darüber bereits Gedanken gemacht und einen Favoriten gefunden:

“[...] Ich informiere mich generell lieber im Internet über die neusten Nachrichten, denn dort gibt es nicht nur ein (oder kein) Bild zu einem Artikel, sondern meist gleich eine ganze Bilderstrecke oder ein Video. Das macht Nachrichten für mich anschaulicher. Zudem kann ich die Schriftart und -größe anpassen, so wie ich es will und der Text ist in ordentliche Absätze gegliedert. Es gibt kein Gekämpfe mit störrischem riesigen Zeitungspapier und ich schneide mich auch nicht daran. Kurzum bin ich absolut für die Nachrichten im Internet und vor allem für digitale Ausgaben von Zeitungen und Zeitschriften.[...]”
trnd-Partner Electrofairy

@all: Was mögt Ihr lieber, Zeitung oder iPad? Wie seht Ihr das, wird die Tageszeitung vielleicht sogar verschwinden?

Viele Grüße,
Grischa

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 14.11.11 - 12:01 Uhr

    von: zork66

    Hi,

    ich stehe dem noch mit gemischten Gefühlen gegenüber.
    Klar, die Zeitung auf dem iPad hat Vorteile, kein Papier, dadurch weniger Resscourcen-Verbrauch, handlich, multimedial, “modern”, jedoch auch Nachteile, wie die teure Erstinvestition in den Reader, nicht das Zeitungsgefühl, schwerer – ne Welt kompakt wiegt weniger, und man trägt sie nur auf dem Hinweg zur Arbeit mit, besse gelayouted – mir gefallen die schmalen Spalten einer gedruckten Zeitung deutlich besser als die breiten Spalten in der iPad-Version, das Auge findet den Anfang der nächsten Zeile da einfach schneller.

    Bin mir da noch nicht wirklich einig, ob die klassische Tageszeitung abgelöst werden kann. Gerade, wo es in Hamburg mit der Welt kompakt inzwischen ja auch hochwertige Zeitungen im Kompaktformat gibt, und nicht nur Klatschpresse wie die Hamburger Morgenpost …

    Was mir den Umstieg glaube ich erleichtern würde wäre ein größerer Umfang, zum Beispiel das Hamburger Abendblatt in der Aufmachung der Welt iPad-Software.

    Gruß
    Dennis.

  • 14.11.11 - 17:37 Uhr

    von: redmonkfish

    ich bin ein absoluter Befürworter der iPad Variante. Als iPad-User der ersten Minute lese ich seit dem Nachrichten fast ausschliesslich online. Ich sehe einfach den praktischen nutzen: Im Flugzeug stört man seinen Sitznachbarn nicht mehr, zu Hause auf der Couch liegt es sich einfach viel bequemer mit dem iPad als mit den X-100 Seiten “Der Zeit”.
    Außerdem hat das iPad den klaren Vorteil, dass weiße Hemden auch weiß bleiben ;)

  • 14.11.11 - 22:37 Uhr

    von: Eve1311

    Hey,

    also ich muss sagen, dass es bei den öffentlichen Verkehrsmitteln einfacher ist mit iPad als mit Zeitung. Da man doch irgendwie seinen Sitznachbarn in seinem Platz einschränkt mit Zeitung.

    Wobei ich am Wochenende beim Frühstück nicht auf die normale Tageszeitung verzichten würde.

    Denke es steht 50/50 ;0)

    Viele Grüße

  • 15.11.11 - 08:28 Uhr

    von: Kieshy

    Ich bin auch ein Fan der IPad Zeitung. Ich käme sonst nie auf die Idee meine Zeitung mit zu nehmen. Das ist mir zu umständlich. Da habe ich lieber mein iPad bequem dabei

  • 15.11.11 - 10:57 Uhr

    von: RaymanT

    Ja, da schließe ich mich an!
    Auch ich lese jetzt jeden morgen in der S-Bahn die Zeitung und finde das mit dem IPad super praktisch.

    Habe aber leider seit Sonntag ein Problem. Seit Sonntag läd die App keine Zeitung mehr. es wird lediglich nur noch angezeit, dass die Zeitung gerade geladen wird. Auch wenn ich die App komplett geschlossen und neu geöffnet habe. Aktuell weiß ich keinen Ausweg mehr, außer die App zu deinstallieren und neu drauf zu spielen. Allerdings warnt er mich dass alle gespeicherten Daten dabei verlohren gehen. Wie ist das denn mit dem Abo? Kann man das mit dem selben Code nochmal beantragen? Oder wie gehe ich am besten vor?

    Vielen Dank
    Liebe Grüße

  • 15.11.11 - 12:56 Uhr

    von: NilsBouwman

    In meinem Umfeld sind scheinbar wesentlich mehr Zeitungsleser, als Nutzer der “elektronischen Medien”. Ich bin ein Fan von der iPad-Variante.

    Viele Grüße N.B.

  • 15.11.11 - 12:57 Uhr

    von: piratenkiste

    Seit dem App bin ich nur noch am ipad online. Die normale Tageszeitung befindet sich auf meinem Tisch, lese aber schneller und interessierter auf dem ipad. Da ich das Gerät immer dabei habe, ist es schnell ausgepackt und liegt bei einer Tasse Cafe einfach besser in der Hand. Zu dem hoffe ich das es bald eine Offlinevariante geben wird….

  • 15.11.11 - 12:58 Uhr

    von: Dr.Susi

    Beides hat seinen Vorteil.
    Mit dem I-pad ist man flexibler und moderner. Das Ding ist praktisch und man kann sich auch Artikel archivieren. Keine Entsorgung von Zentnerweise Papierbergen und lesen alter Kamellen.
    Aber- wenn ich alleine frühstücke und mir ganz viel Zeit nehme- finde ich eine “oldschool” Zeitung schön…..

  • 15.11.11 - 13:03 Uhr

    von: sup2001

    Ich bin 100% für das Ipad – seit ich das Testabo habe lese ich wieder regelmässig Tageszeitung, ich finde es einfach praktischer, handlicher usw. Die Offline Zeitungen landen bei mir immer viel zu oft ungelesen im Müll, und ich habe ein schlechtes Gewissen, bei der Online Ausgabe picke ich mir das raus, was ich lesen möchte und habe irgendwie kein schlechtes Gewissen.

    Aber trotzdem denke ich, dass das Ipad einer normalen Tageszeitung nicht den Rang ablaufen wird…. das dauert noch ein paar Jahre. Beides wird gemeinsam existieren so wie CD & Downloads.

  • 15.11.11 - 13:06 Uhr

    von: derGoNzO

    Ich denke, das ist wie bei vielem, Ansichtssache.
    Viele (technik begeisterte) Nutzer werden ganz klar das iPad vorziehen.
    Vorteile hier sind klar, super flexiebel, überall griffbereit und eben moderner.

    Wer jedoch zur Print-Zeitung steht wird diese auch weiterhin nutzen. Viele möchten einfach “was in der Hand haben”, das Papier riechen können, zusammen knittern und unter den Arm mit aufs Stille Örtchen nehmen ;-)

    Da werden wohl noch länger geteilte Meinungen herrschen!

  • 15.11.11 - 13:10 Uhr

    von: tstrnd

    Also ich bin noch nicht voll überzeugt.
    Letztendlich ist in der App nur eine Artikel-Auswahl vorhanden. In der Zeitung und auch auf den einfachen Onlineseiten steht wesentlich mehr.
    Man zahlt also (wenn man abonniert) für ein eingeschränktes Angebot…
    Von Vorteil wäre eine persönliche Anpassungsmöglichkeit in der ich Themen abonniere die mich interessieren und diese dann ausführlich. z.b. ist das Wetter ziemlich irrelevant, das bekomme ich an tausend anderen Stellen mit.
    Sehr gut finde ich das Layout – da gibt es nichts zu meckern. Auch die Fotoeinbettung mit Scrollfunktion durch drüberwischen in den Fotos finde ich toll realisiert.

  • 15.11.11 - 13:12 Uhr

    von: segel560

    Wir haben das Thema diskutiert in einer Kollegenrunde und sind für die ipad Ausgabe – aus Umweltbewußtsein vorrangig. Dann aber bitte ohne Werbung, wenn die ipad Ausgaben Geld kosten. Ich bin persönlich auch dagegen die Ausagen mit und ohne Werbung anzubieten. Da ich zum Arbeitsplatz pendel und unterwegs kein wlan habe, kostet mich Werbung unnötige zusätzliche Ladekosten. Die anderen Kollegen haben mir zugestimmt, denn wer liest denn schon Zeitung am Arbeitsplatz. Die meisten lesen Ihre Ausgaben unterwegs (Ausnahme an Wochenenden).

  • 15.11.11 - 13:24 Uhr

    von: jonas23456

    Ich bin eher für die Ipad-Variante. Auch wenn bei mir auf dem Küchentisch die FAZ von meinem Mitbewohner liegt, lese ich lieber auf meinem Ipad “Die Welt”.

    Ist aber prinzipiell auch eine Kostenfrage, ob man sich ein Ipad leisten kann.
    Ansonsten informiere ich mich auch lieber im Internet.

    Seitdem ich das Welt-App habe, rufe ich dieses morgens zum Frühstück auf und Nachmittags um Welt Online zu lesen.

  • 15.11.11 - 13:26 Uhr

    von: rbartel

    Also ich lese lieber die Zeitug auf dem IPad als auf Papier. Der Überblick ist schneller und es ist handlicher. Also ich finde Die Welt HD absolut super. Macht richtig Spass.

  • 15.11.11 - 13:29 Uhr

    von: Nooj

    Ich stehe auch mit gemischten Gefühlen dieser Frage gegenüber. Ich lese lieber eine Zeitung, statt meinen iPad zu kontaktieren. Hat folgende Gründe: Ich brauche ein Gerät, um per App etwas abrufen zu können. Da ich eh meine Tageszeitung erhalte, nehme ich lieber Papier. Bezahlen muss ich zwar für Beides, aber PAPIER kann ich Archivieren wenns sein muss. Das kann ich anfassen und ist “natürlicher”. Zudem muss ich nicht nach einem Hotspot suchen, um mal etwas in einer Zeitung lesen zu können. In diesem Vergleich finde ich das Lesen einer Zeitung per App als FAIL; zuviele Umstände. GESCHÄFTSLEUTE finden es ggf. toll, aber als Otto_Normal_Verbraucher ist das Gedruckte mehr Wert. LG Nooj

  • 15.11.11 - 13:38 Uhr

    von: Smilla77

    Wenn man sich erst ein iPad anschaffen müsste, wuerde ich auch ganz klar zur Tageszeitung in Papierform tendieren. Da ich schon vorher eins hatte, nehme ich natürlich das Angebot der App in Anspruch. Ich habe die Welt am Sonntag mit der Papierform verglichen und die ist wirklich ausführlicher. Aber dennoch bin ich in der Regel zu faul sie mir zu kaufen, da lade ich mir die abgespeckte Variante online runter :)

  • 15.11.11 - 13:41 Uhr

    von: Kliffende

    Ich lese seit langem nur noch online. Es iat praktisch und immer dabei und spart Papier und wesentlich aktueller als die gedruckte Form….

  • 15.11.11 - 13:47 Uhr

    von: nerdgroupie

    Also ich find persönlich die IPad Variante praktischer. Man muss morgens nicht erst zum Kiosk, hat keinen Papierkram zum entsorgen und es ist einfach handlicher. Das IPad leg ich neben meinen Frühstücksteller ohne dass ich erstmal den halben Tisch frei machen muss – kann dabei essen oder Tee trinken. Kleinigkeiten – ich kann auch verstehen, dass das Zeitunsgefühl fehlt. aber ich war noch nie so ein regelmäßiger Zeitungsleser. Durch die Ipad Variante les ich in letzter Zeit viel öfter. Das einzige was mich bisher stört – ich komm nicht jeden Tag dazu die Zeitung bzw. Welt App durchweg zu lesen. Mit dem jetztigen Test Abo – ok. Ansonsten käme mir ein Abo verschwendet vor. Ich hätte auch gern die Möglichkeit, einzelne Ausgaben tageweise (natürlich auch zu einem fairen Preis) zu kaufen. Nämlich dann wenn ich wirklich Zeit und Muse zum lesen hab. Am besten mit einer Art Vorschau, was enthalten ist. Bei Bedarf, oder wenn mich etwas sehr interessiert, kann ich mir die jeweilige Ausgabe dann runterladen und bestenfalls auch offline noch am nächsten Tag oder Woche verfügbar haben. Das find ich wichtig für spezifische Artikel (aus allgemeinen Themenbereichen) die mich interessieren.

  • 15.11.11 - 13:57 Uhr

    von: boemuc

    …eindeutig beides: Zeitung am iPad UND Zeitung aus Papier!
    Unter der Woche, unterwegs in öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn es schneller gehen muss, wenig Platz ist, man keine Zeit hat die Artikel zu lesen sondern nur die Meldungen überfliegt, ist die Zeitung auf dem iPad optimal. Und es entsteht kein überflüssiger Müll, wenn mal man einen Tag keine Zeit hat, um Zeitung zu lesen.
    Am Wochenende, besonders zum Sonntagsfrühstück, muss eine Zeitung aus Papier sein, einfach wegen des gemütlichen Sonntagvormittags-Feelings, zudem Zeitungsrascheln ebenso gehört, wie genüßlich frühstücken!

  • 15.11.11 - 14:03 Uhr

    von: Tinman

    Hallo!
    Für mich ist die iPad-/Online-Variante einer Tageszeitung derzeit konkurrenzlos, da ich im frz. Ausland arbeite und lebe.
    Falls überhaupt erhältlich, sind die wenigen Exemplare regelmäßig ausverkauft, sodass in 90% der Fälle sowieso nur die Nachrichten im Internet bleiben.
    Aktuell steht “Die Welt HD” daher hoch im Kurs bei mir . . .

  • 15.11.11 - 14:10 Uhr

    von: Ecksperte

    Da ich vorher nur sehr sporadisch eine Zeitung gelesen habe und nun (fast) täglich die kpl. App durchlese, ist klar die iPad-Variante meine Nr.1.

    Sie wird für viele ältere eher uninteressant bleiben, bei den nächsten Generationen wird die Zeitung wohl eher eine Nebenrolle spielen.

  • 15.11.11 - 14:18 Uhr

    von: Bruce1978

    Super sache. Ich liebe neue Medien. Außerdem lebt so der ein oder andere Baum ein wenig länger. Meine Finger sind nicht mehr schwarz und bei Regen kann ich die Zeitung immer noch lesen (sofern das Pad nicht im Regen Stand). Der Preis ist OK.
    Ich freue mich jetzt schon auf meinen Auslandsurlaub. Dank der WeltApp weiß ich auch im Ausland was bei uns passiert.

  • 15.11.11 - 14:49 Uhr

    von: Provinzfreundt

    Hier mal eine kleine Gegenüberstellung von mir:

    Welt HD:
    + ist schon am späten Abend für den nächsten Tag da
    + ist klein und somit platzsparend
    - braucht dauernd Strom bzw. Batterie
    + immer in super qualität
    + kommt 100% jeden Tag
    + spielt Videos ab und verfügt über sehr viele Bilder
    - nicht jeder kann mit der Welt HD umgehen
    - gibt es nur am iPad

    vs.

    Zeitung:
    - liegt frühstens um 5 Uhr im Briefkasten
    - ist sehr groß und unhandlich, mann kann sie nur ohne Probleme lesen, wenn sie am Tisch glatt ausgebreitet wird
    + ist gut für die Umwelt
    - liegt häufig leider nass im Breifkasten
    - kommt bei bestimmten Wetterverhältnissen leider nicht an
    - kann leider keine Videos abspielen und hat auch begrenzt Bilder
    + man kann Artikel ausschneiden und direkt auf Plakaten etc. weiterverwenden
    + gibt es an jedem Kiosk

    Ich könnte mit dieser Gegenüberstellung noch weitermachen, aber das sollte reichen!

    Trotz des knappen Sieges für die Welt HD, glaube ich nicht, dass die Zeitung abgelöst wird.
    Da sich nicht jeder ein iPad leisten kann und es überall Zeitungen zu kaufen gibt, wird die tradiotionelle Zeitung auch in Zukunft als “Informationsspender” am Markt zur Verfügung stehen!

  • 15.11.11 - 15:42 Uhr

    von: Derbuick

    Ich glaube nicht, dass die klassische Zeitung ausstirbt, sondern durch die digitalen Ausgaben einen weiteren Kanal nutzen kann, um Leser zu erreichen. Sehr interessant sind dabei z.B. Fotogallerien, die so in der gedruckten Ausgabe nicht erscheinen könnten. Interaktive Inhalte also.

    Zudem ist es klasse, dass man sich seine Zeitung von jedem Ort der Welt via Web laden kann und somit z.B. auch im Urlaub weiterlesen kann und nicht umständlich das Papierabo pausieren muss.

  • 15.11.11 - 16:44 Uhr

    von: masmaessig

    Zeitung ist schön! Raschelt und hat eine spezielle Haptik und kommt dem Lesegefühl sehr entgegen. Das IPAD ist vom Lesegefühl schon fast wie eine Zeitung und keine “kleingeschrumfte” Webseite.
    Das IPAD ist schöner. Zeitung muss ich erst zusammenfalten wenn ich aussteige, suche Mühsam die Stelle wo ich gewesen bin und habe tatsächlich Müll übrig und keinen digitalen Müll

  • 15.11.11 - 16:59 Uhr

    von: Thiesefehl

    Zum Frühstück bevorzuge ich die klassische Zeitung. Die, die raschelt, wenn man blättert. Ist einfach ein anderes Gefühl.

    Beim iPad fehlt einfach das Lesegefühl.

    Für unterwegs ist es allerdings eine sehr gute Alternative, mehr aber auch nicht. Dauerhaft werde ich wohl die gute, alte Zeitung beibehalten und digital nur sporadisch nutzen wollen.

  • 15.11.11 - 17:00 Uhr

    von: diamantbigmama

    Ich glaube,bei dieser Frage ist jeder ein wenig zerrissen.
    Eine Zeitung ist eine schöne Tradition,man kann sie knautschen,teilen,etwas ausschneiden,verschenken.
    Das alles geht mit dem Ipad nicht.
    Aber das Ipad ist praktisch,weil multifunktional,eben nicht nur Zeitung.
    Es ist handlich,man kann die Schriftgröße ändern und letztendlich sind in der Ipadausgabe auch mehr optische Informationen wie z.B. die Bildstrecken.
    Toll finde ich auch die Möglichkeit,sofort mit der Redaktion Kontakt aufnehmen zu können.
    Ich genieße das Lesen auf dem Ipad,mag aber auch eine “echte” Zeitung aus Papier.

  • 15.11.11 - 17:05 Uhr

    von: Davidvilla

    Hallo,
    Also ich finde solang die richtige tageszeitung nicht als PDF angeboten wird.
    zieht das Ipad den kürzeren den die IPAD version hat immernoch ein paar Dinge nicht enthalten die in der Normalen Tageszeitung enthalten sind da muss Die WELT sich noch umgehend verbessern den konkurenten wie die BILD machen das schon mehrere Monate mit großem Erfolg.

  • 15.11.11 - 17:38 Uhr

    von: klauswessi

    Ich habe viele Jahre mit den Zeitungen gekämpft, beim Frühstücken wusste man nie wohin man jetzt die großen Seiten ablegen sollte. Was für eine übersichtliche, platzsparende neue Leseerfahrung mit dem iPad. Vor allem die Fotostrecke und die vielen Links, mit denen man immer wieder zusätzliche Informationen aufrufen kann. Keine Kämpfe mehr beim Seitenwechsel und als Brillenträger geht es eben auch mal schnell ohne, wenn man sie verlegt hat! Das Problem kennen bestimmt alle Brillenträger. Aber durch die Zoom-Möglichkeit kann man sich jederzeit behelfen.
    Ein weiterer Vorteil ist, das ich kein Papier mehr entsorgen muss. Also ich bin auf dem besten Weg mich bei Nachrichten völlig vom Papier zu verabschieden.
    Aber es geht nichts über einen guten Roman in Buchform!

  • 15.11.11 - 17:41 Uhr

    von: twinkling

    Ich bin ein absoluter Befürworter der guten alten Zeitung. Nicht, dass ich die Welt-App nicht auch gut fände, aber ich finde es weitaus schöner, sich am Bahnhof eine Zeitung zu kaufen, sich in den Zug zu fleezen und mit dem Geruch von frischer Druckerschwärze die neusten Nachrichten zu erfahren. Die Welt-App ist schön für zwischendurch, mal abends für die Couch und um schnell das Neuste zu erfahren, aber beim richtigen Schmökern greife ich stets zur guten alten Zeitung!

  • 15.11.11 - 18:07 Uhr

    von: FranziKurz

    Also ich find IPad bzw generell Internet besser!
    Man ist immer topaktuell informiert,in der Zeitung
    Liest man manche Dinge dann doch erst Tage später !

  • 15.11.11 - 19:17 Uhr

    von: MS610

    Ich schließe mich da der Mehrheit an, auch ich finde die Welt als App wesentlich angenehmer als eine Zeitung. Vor dem App habe ich oft die Welt Kompakt gelesen, nun das ganze noch “kompakter”, zudem wesentlich atktueller , umweltfreundlicher ( da kein Papier nötig ist) und mit medialen Zusatzangeboten wie Fotos und Videos unterstützt, zu verwenden, ist unübertroffen. Ich verstehe das Gefühl, Papier in Händen halten zu wollen, allerdings hauptsächlich bei einem Buch. Bei meiner Tageszeitung benötige ich das nicht und finde es im Gegenteil auch sehr angenehm, unterwegs in Bahn und Bus mit einem ipad Zeitung lesen zu können und nicht die Papierzeitung halb aufgeblättert zu lesen und dabei oftmals andere Mitreisenden allein platztechisch zu stören.

  • 15.11.11 - 20:02 Uhr

    von: karla2010

    Ich muss sagen, dass ich noch sehr am “Zeitungsgefühl” hänge! Das Zeitungsbuch, welches ich schon gelesen habe, kommt ins Altpapier und das was noch zu lesen ist, kann ich später lesen. Und das geht dann auch mal ganz unkompliziert zwischendurch – das iPad schalte ich nicht mal für einen kleinen Artikel an. Und mit dem iPad gehe ich auch immer sehr (übertrieben?) sorgsam um: Ich mag es nicht in der Küche haben und in die S-Bahn will ich es auch nicht mitnehmen, da es nicht in meine Handtasche paßt. Eine “echte” Zeitung ist da viel unkomplizierter.

  • 15.11.11 - 20:05 Uhr

    von: sveto_15

    Die meisten meiner Freunde und Bekannten sind wesentlich mehr Zeitungsleser, als Nutzer der “elektronischen Medien”. Ich selbst bin auch ein Fan von der iPad-Variante. Aber ich denke nach und nach wird sich das umstellen und es werden mehr Leser im Internet!
    MFG

  • 15.11.11 - 20:23 Uhr

    von: Trantor

    Ich persönlich bevorzuge ganz klar die elektronische Zeitung. Egal ob Welt HD oder Welt kompakt, beides hat in meinen Augen viele Vorteile gegenüber der gedruckten Ausgabe:

    + wesentlich früher verfügbar
    + erheblich umweltfreundlicher (kein Papier, kein Stromverbrauch für Druckerpressen, keine Benzin/Kerosin für den Transport in die Läden)
    + aktuelle Meldungen sofort verfügbar (Welt HD)
    + umständliche Entsorgung des Altpapiers entfällt
    + auch im Urlaub jeden Tag aktuell verfügbar
    + man sieht den Partner wieder beim Frühstück, er kann sich nicht mehr hinter der Zeitung verstecken :-)
    + zusätzliche Infos wie Videos und mehr Fotos

    Nachteil: Im Sommer ist eine zusätzliche Fliegenklatsche erforderlich, dafür eignet sich das iPad nicht so gut :-) )

    Für mich steht fest: Tageszeitungen kaufe ich nur noch elektronisch. Abo wird definitiv nach Ende der Testphase verlängert.

  • 15.11.11 - 20:45 Uhr

    von: gildenhexe

    also ich finde die elektronische zeitung praktischer, übersichtlicher, umweltfreundlicher und platzsparender als die Papierzeitung.
    vor allem kann man die elektronische Zeitung überall lesen und keiner liest mit, z.B. in der Bahn oder im Bus.
    Mit der papierzeitung hat man altpapier, man braucht etwas mehr Platz um sie auseinander zu falten……
    ich denke, dass die papierzeitung früher oder später ausgedient hat.

  • 16.11.11 - 08:24 Uhr

    von: @Stella@

    Tageszeitung in Papierform verschwinden? So weit sind wir vermutlich noch nicht. Ab der Generation, die mit dem Internet groß geworden ist, scheint diese Möglichkeit allerdings realistisch.
    Die Frage ist, bin ich bereit als routinierter Zeitungsleser mich mit einem eingegrenzten Informationsumfang zufrieden zu geben?
    Und wenn ich an eine Familie/ein Paar denke, meist liest in der Früh jeder einen anderen Teil der Zeitung, wie soll das mit der iPad Version funktionieren? Zwei iPads und zwei Zeitungsabos, damit beide ihrem gewohnten Morgenritual nachgehen können?

  • 16.11.11 - 10:28 Uhr

    von: luxusstern

    Für mich haben die elektronischen Medien klar den Vorsprung, da ich häufig unterwegs bin. Durchs I Pad bin ich mal eben in der Lage mich schnell zu informieren,was mit einer Papiergebundenen Ausgabe nicht immer möglich wäre..desweiteren ist es ein Vorteil das beim lesen in eletronischer Form noch aktualiserte Meldungen zu finden sind,was bei einer gedruckten Ausgabe nicht möglich ist..
    Altpapier entfällt auch noch.. Also schon einiges was für die elektronische Zeitung spricht.

  • 16.11.11 - 11:07 Uhr

    von: 2larsomat

    Für micht ist das iPad ganz klar der Sieger.

    Ganz verschwinden wird die Zeitung aber wohl so schnell nicht.
    Denn ich glaube den Leuten fällte es schwer den Preis anzunehmen.

    Das Sie für eine digitale Zeitung bezahlen sollen, obwohl man dieselben Informationen auch kostenlos aus dem www bekommt, sehen viele nicht ein. Ich denke nicht so. Das für die digitale “Zeitung” auch Leute arbeiten müssen, sehen viele Leute nicht. Da kenne ich mich nicht aus, aber ich denke es ist MINDESTENS genauso anspruchsvoll eine digitale WELT zu erstellen – wenn nicht sogar noch arbeitsintensiver.

  • 16.11.11 - 12:48 Uhr

    von: Kristkindl

    Aso ich finde digitale Nachrichten auch besser…Internet, Tv da schau ich am häufigsten nach.
    Gut ich bin auch eine neue Generation,bin damit aufgewachsen.

    Ich hatte letztens ein Gespräch mit zwei freunden meiner Eltern, also etwas ältere generation ;) , da hat die dame auch an der zeitung festgehalten…der mann war der modernen welt schon etwas offener ;) und schaut auch des öfteren im internet nach den news, weil es dort aktueller ist.

    Wenn etwas passiert, dann ist es doch minütchen später schon online.
    Bei den Apps heutzutage bekommt man sogar eine Pushmeldung, sehr toll!
    Wenn man die Zeitung abonniert hat, muss man erst bis zum nächsten Tag warten.

    Ganz aussterben wird die Zeitung bestimmt nicht,kann ich mir nicht ganz vorstellen..es gibt immer jemanden der sie kauft… In Zukunft werden sich sicher mehr Leute online informieren, aber es wird auch immer noch Leute geben, die Zeitungen kaufen, weil sie vielleicht kein Ipad besitzen/wollen,es zu teuer ist etc…

  • 16.11.11 - 13:24 Uhr

    von: hj1303

    Die gedruckte Zeitung wird langfristig keine Rolle mehr spielen. Das ist für mich so sicher wie das Amen in der Kirche. Schon heute erfahre ich durch die Zeitung im Grunde nichts Neues mehr, weil alles faktische, was drin steht, bereits “gestern” passiert ist und im Web hoch und runter abgehandelt wurde. Print kann sich nur noch durch Hintergrund, Kommentare, Features etc. differenzieren. Noch, wie gesagt, denn selbstverständlich finden sich auch im Internet analytische Beiträge, nur ist es doch so, dass diese sich über eine gelaufte Zeitung quasi besser “abrechnen” lassen als online, wo die Zahlungsbereitschaft nach wie vor gering ist. Print wird m. E. nur dort überleben, wo das haptische “Hochglanz-Erlebnis” eine Rolle spielt, also in bestimmten Zeitschriften-Segmenten. Im News-Journalismus dürfte in einigen Jahren Feierabend sein. Insofern machen es diejenigen Verlage richtig, die schon jetzt massiv auf elektronische Informationsangebote setzen – über die journalistischen Kompetenzen dazu verfügen sie ja in ihren Häusern. Jetzt geht es lediglich um eine neue Darreichungsform.

  • 16.11.11 - 19:35 Uhr

    von: AndyU69

    Seit ich ein I Pad habe informiere ich mich nurnoch darüber über die Nachrichten in der Welt. Den Rechner schalte ich nur noch stellten ein .Ich habe ein Bild HD Abo für 12 Monate und jetzt die Testwochen hier mit der Welt HD App.
    Eine Lokale Zeitschrift kaufe ich immer Montags am Kiosk hauptsächlich um den Lokalen Sport zu lesen.Würde es die Lokale Zeitschrift als Digitale Ausgabe geben würde ich sie Täglich Abonnieren.Die papierzeitung wird es noch lange geben glaube ich da nicht jeder das Medium hat um Digital zu lesen und Ältere Menschen oft nichts neues wollen.

  • 16.11.11 - 19:51 Uhr

    von: Musitester

    Eigentlich mag ich die Zeitung lieber. Die liegt irgendwie besser in der Hand ist größer usw. Allerdings unterwegs ist die Zeitung auf dem iPad unschlagbar, speziell wenn man im Ausland unterwegs ist und deutsche Zeitung lesen kann. Wie schön öfters erwähnt hätte ich aber gerne die Möglichkeit, die Original-Printausgabe als PDF herunterzuladen, aber das soll ja wohl kommen…

  • 16.11.11 - 21:55 Uhr

    von: mschrecke

    An das Format des ipad kann man sich gewöhnen, besonders, wenn man im Hotel am Frühstückstisch oder in Nah- und Fernverkehrsmitteln sitzt, ist eine Zeitung einfach zu groß und muss gefaltet und umgeschlagen werden.
    Allerdings habe ich neulich Printausgabe und iPad-Ausgabe verglichen und die Artikel in der Printausgabe sind umfangreicher ( zusätzliche Inhalte), dafür ist die online-Ausgabe aktueller.
    Ich tendiere zur IPad-Ausgabe, halte sie allerdings für zu teuer, da viele Inhalte auch kostenlos online abgerufen werden können. Lieber preiswerter und dafür mehr Interessenten.

  • 17.11.11 - 14:33 Uhr

    von: Frida113

    Ich finde die Welt HD sehr gut. Mir gefällt die Aufmachung, das Format auf dem iPad ist gut, ich kann die Schriftgröße wählen und mir die tollen Bilder anschauen.
    Ich möchte Samstags nicht auf meine regionale Tageszeitung verzichten, die gehört einfach dazu. Kino, Stellenmarkt, Wohnungsangebote etc.
    Wenn man ein iPad hat, ist die Welt eine klasse Sache. Ansonsten wird die herkömmliche Zeitung ihren Stellenwert denke ich beibehalten.

  • 18.11.11 - 12:30 Uhr

    von: virgine81

    Hallo,
    auch ich finde die iPad Variante gut. Man muss einfach mit der Zeit gehen und es wird auch alles moderner mit der Technik. Für die Umwelt ist es schonender. Dennoch sind die Anschaffungskosten sehr hoch. Was widerrum bei der Papierform nicht so ist.

    Trotzdem möchte ich nicht ganz auf die gute alte Papierform verzichten.

  • 19.11.11 - 10:12 Uhr

    von: Motte88

    Ich finde die iPad-Variante persönlich besser, weil ich schnell mal die aktuelle Ausgabe herunterladen kann. Aber es wird immer Menschen geben, die die gedruckte Version bevorzugen, wobei ich der Meinung bin, dass man das nicht am Alter festmachen kann/sollte.

    Wir könnten jedoch mit der nur Online-Variante eine Menge Papier sparen, was meiner Meinung nach aber wieder auf Kosten der Arbeitsplätze geht.

  • 19.11.11 - 11:17 Uhr

    von: meyers001

    ich mag beides… Insbesondere am Wochenende finde ich die Papierausgabe (Welt am Sonntag; ich bin selbst Abonnent) deutlich attraktiver…
    Es sind deutlich mehr Informationen in der Zeitung als in der HD-Ausgabe.

    Unterhalb der Woche lese ich die WeltHD sehr gerne und kann aus den gewunschten Artikeln wählen, zumal ich mein iPad meistens immer dabei habe…

    Eine Anregung noch: Den Abo-preis von 120 € finde ich zu hoch; insbesindere für WamS-Abonnenten…

  • 21.11.11 - 09:27 Uhr

    von: Jezabel

    Also persönlich finde ich die ipad-Variante besser, nur aus beruflicher Sicht plädiere ich dafür, dass jegliche Print-Medien (noch) auf Papier bleiben. Ich arbeite in einer Druckerei und sehe der Print-Zukunft natürlich mit ganz anderen Aspekten entgegen.

  • 24.11.11 - 15:07 Uhr

    von: hoepfm01

    Ich habe schon lange keine Tageszeitung mehr abonniert. In der Vergangenheit habe ich mich auf den Nachrichtenseiten der Zeitungen im Internet informiert. Seit iPhone und iPad nun auch unterwegs. Es ist verständlich, daß die redaktionelle Arbeit entlohnt werden muß, insbesondere bei schrumpfendem Print-Ausgaben-Anteil. Aber solange es kostenlose Alternativen gibt (auch wenn sie nicht so perfekt sind wie die Welt-App), wird sich der Abo-Preis schlecht durchsetzen lassen. Ich bin jedenfalls (derzeit) nicht bereit, ihn zu zahlen.

  • 24.11.11 - 18:11 Uhr

    von: Jimbes

    Sicherlich ist die Zeitung auf lange Sicht keine Option mehr, da die Vorteile der virtuellen Medien einfach überwiegen. Allerdings sind im Moment natürlich die Anschaffungskosten einen i pads beispielsweise für manche leute noch zu hoch. doch auch in diesem bereich tut sich ja einiges und dieses argument hat sicherlich auch nicht mehr lange bestand.